Android Smart TV – Möglich ist mehr als nur Fernsehen

 

Android Mini-Computer sind noch recht neu im Bereich SmartTV. Mit einem Android Mini-Computer, welcher die Größe eines USB-Sticks hat lässt sich ein einigermaßen aktueller Fernseher für kleines Geld ganz nach Wunsch aufrüsten. Spielen, Surfen, Musik hören, Chatten und sogar die Videotelefonie über Skype funktioniert ohne Probleme.

Nur 60 Euro kostet der „blinde“ Mini-PC auf Android-Basis. Er hat keine Tastatur und keinen Bildschirm. Kombi-Pakete gibt es bereits für unter 90 Euro ausgestattet mit einem Trackpad für die Steuerung vom Sessel aus und einer Funktastatur. Untergebracht im Format einer Packung Kaugummi sich der Dual-Core-Prozessor, Bluetooh, USB und acht Gigabyte Speicher.

Kinderleicht ist die Installation beim SmartTV. Der Fernseher braucht nur mindestens ausgestattet zu sein mit einem HDMI-Anschluss, damit der Stick darüber Verbindung aufnehmen kann. Einfach nur einstöpseln, das WLAN-Passwort eingeben und der TV wird zur Surfmaschine. Die Menüs auf dem Bildschirm funktionieren genauso wie bei einem Tablet oder Handy mit Android-Betriebssystem.

Am TV kann der Android-Stick als reiner Web-Zugang genutzt werden, doch bietet er ja noch viele weitere Möglichkeiten. Auf offenen Standards basieren das Betriebssystem, wie auch die Hardware und kommen zurecht mit einer Vielzahl von Erweiterungen.

Ohne Probleme ist es so möglich eine Festplatte anzuschließen an einen der USB-Ports vom Stick, welche Filme, Musik und Fotos auf den Fernseher streamt. So gibt es unauffällig und klein 3120 externe Gigabytes, welche sich noch platzieren lassen auf der Wandhalterung hinter dem Fernseher. Noch komfortabler wird es durch die Installation der Media-Center Software XMBC auf dem Stick und mittels App das Android-Handy zur Fernbedienung umzufunktionieren.

Sollte nicht über WLAN ins Netz gegangen werden gibt es auch den Ethernet-Adapter für weniger als 15 Euro. Für acht Euro gibt es bereits den einfach USB-Hub, mit dem der Anschluss von noch mehr externer Hardware möglich ist.

Share this post
  , ,


Hinterlasse eine Antwort