Die Kunst des Schnappschusses

Wohl kaum etwas dient so sehr als Erinnerung an die schönsten Momente unseres Lebens wie ein Foto, das im richtigen Moment aufgenommen wurde. Ein Fenster in die Kindheit und ein Blick in die Vergangenheit, gerahmt für die Ewigkeit. Doch wie machen Sie eigentlich auch als Anfänger ganz leicht tolle Fotos?

Die Kunst und die Technik

Zum einen hängen die Ergebnisse sehr stark von der Kamera ab, Spiegelreflexkameras bieten mehr Flexibilität und lassen Ihnen viele Möglichkeiten. Aber auch mit einer Kompaktkamera lassen sich gute Ergebnisse erzielen, wenn Sie sie richtig bedienen. Die beste Kamera ist die, die Sie bei sich haben.
Zunächst einmal wichtig für ein Foto ist die Brennweite. Vermeiden Sie es, mit weitwinkligen Objektiven (bis 24mm) zu dicht an Gesichter zu gehen, diese sind für Landschaften und größere Gruppen gemacht.
Soweit es geht sollten Sie Personen nicht aufblitzen (zumindest nicht mit dem internen Blitz der Kamera), da dieser für unschöne Hauttöne sorgt. Bei Tageslicht haben Sie hiermit kein Problem und auch die Automatik der Kamera schaltet auf eine kurze Belichtungszeit und die damit verbundene Schärfe bei Bewegungen.
Wenn Sie Einfluss auf die Blende nehmen können, öffnen Sie diese so weit wie möglich. Dadurch fällt mehr Licht auf den Sensor und der Hintergrund wird in Unschärfe frei gestellt.

Eine Frage des Motivs

Eine offene Blende und eine kurze Belichtungszeit sorgen meist für die besten Ergebnisse, das Bild erhält ein schönes Unschärfebokeh und der Moment lässt sich präzise abpassen.
Aber scheuen Sie sich nicht davor, Fotos zu inszenieren. Gehen Sie um ein Objekt bis Ihnen der Hintergrund gefällt, nehmen Sie Objekte im Vordergrund ins Bild und nutzen Sie Linien von architektonischen Objekten, um Ihr Bild zu unterteilen. Auch Experimente mit der Richtung des Lichts bieten vielerlei Variationen eines Motivs – vor allem die Abendsonne (zur goldenen Stunde) birgt ein schönes, weich zeichnendes Licht.
Doch alle Kunst an der Kamera nutzt nichts, wenn Sie günstiges Papier und schlechten Fotodruck verwenden. Um das Optimum aus ihren Fotos zu holen, müssen Sie die Bilder hochwertig ausdrucken lassen.

Ein Bild für die Ewigkeit

Licht, Rahmung und Inszenierung sind die drei Grundsäulen, um ein schönes Bild zu schaffen, die Beherrschung der Kamera durch Übung (und noch mehr Übung) sorgt dafür, dass Sie sich auf ihr Bild konzentrieren können. Und wenn Sie ihre besten Bilder hochwertig ausdrucken lassen, schaffen Sie sich Momente für die Ewigkeit.

Share this post
  , ,


Hinterlasse eine Antwort