iPhone 6 – neue Gerüchte und neue Details

iphone_6_und_iphone_6_plus-gamezone_b2article_artwork

Eben erst hat die Deutsche Telekom bekanntgegeben, dass ihre US-amerikanische Tochter einen Vertrag mit Apple eingegangen ist und ab 2013 gemeinsame Produkte vermarkten möchte, da überschlagen sich die Gerüchte. Denn Apple ist mit seinem iPhone nicht nur Liebling aller Fans einer gepflegten Telefonie, es bietet auch zahlreiche andere Produkte an. Tatsächlich ist bislang unklar, ob sich die Ankündigung von Telekom und Apple nur auf das iPhone bezieht oder auch IPad und iPod umfasst. Schließlich ist mit dem iPad ein sagenhafter Geschäftserfolg erzielt worden, gerad das iPad Mini mit seiner mobilen Variante ist derzeit gefragter denn je.

Apple will iPhone 5 überarbeiten
Tatsächlich gibt es aber auch Indizien, dass die beiden Unternehmen im Bereich iPhone zusammenarbeiten könnten. Apple hat jüngst ein Patent angemeldet, wonach es sich die Rechte für ein Display mit versteckten Audio-Sensoren sichert. Damit könnte das Smartphone künftig mit einem Sonar für ein 3D-Mapping ausgerüstet werden. Mit Hilfe der auf der Oberfläche empfangenen Signale, die dann reflektiert werden, ist es möglich, die dreidimensionale Darstellung von örtlichen Gegebenheiten besser zu erfassen. Zusätzlich wäre es damit realisierbar, dass besondere Augmented-Reality-Apps besser programmiert werden, die wesentlich besser arbeiten und auch schneller sind.

Screen wird angeblich größer
Insgesamt ist es ein offenes Geheimnis, dass Apple mit Hochdruck daran arbeitet, die Updaterhythmen für sein iPhone zu verkürzen. Mit dem Ziel, der kontinuierlich wachsenden Konkurrenz besser Paroli bieten zu können, will Apple auf dem Markt präsenter werden. Mit Blick auf zusätzliche Anwendungen wie ein dreidimensionales Mapping soll es in Zukunft einen größeren Bildschirm geben. Den letzten Gerüchten zufolge soll das neue iPhone 6 einen 4,8 Zoll großen Bildschirm besitzen. Außerdem heißt es, dass ein neuer A7 Prozessor integriert werden soll. So könnte gelingen, dass das Gerät nicht nur leistungsstärker und schneller, sondern vor allem für jene interessant wird, die auf eine stärkere Visualisierung setzen. Angeblich soll es dafür bereits Prototypen geben, die Apple-intern die Runde machen und voller Stolz präsentiert werden. Man darf also gespannt sein: Apple und sein geliebtes Smartphone – die unendliche Geschichte von Erfolg und Marketing geht weiter. Und sie wird die Nutzer auch weiterhin zu allerlei Spekulationen anregen – eines der Erfolgsgeheimnisse der Apple-Strategie.

Share this post
  , ,


Hinterlasse eine Antwort